4. Mannschft schlägt Spelle IV zu Hause mit 1:0

0
0
0
s2sdefault

Am Freitag entschied die 4. Mannschaft das Duell der 4. Mannschaften gegen Spelle mit 1:0 für sich. Der Gast versuchte in der Anfangsphase die Concorden mit einem starken Pressing unter Druck zu setzen, Concordia hingegen brauchte einige Zeit, um ins Spiel zu finden. Zu diesem Zeitpunkt blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware.

Nach gut 15 Minuten übernahm Concordia das Ruder, konnte sich aber lediglich nur Halbchancen erspielen. In der 35. Minute dann die große Hoffnung auf den Führungstreffer. Nach einem Zweikampf im Speller Strafraum kam Stürmer Yannick Wyrwinski schneller als sein Gegenspieler auf die Beine und wurde von diesem wieder herunter gerissen, um ihn am Weiterlaufen zu hindern. Doch die Pfeife des Schiris blieb, auch zur Verwunderung der Speller, stumm. So ging es letztendlich auch leistungsgerecht mit einem 0:0 in die Kabine.

 

18.jpg

Er wurde im Strafraum elfmeterreif zu Boden gerissen, Yannik Wyrwinski. Der Strafstoß aber blieb aus!

 

Die zweite Halbzeit begann Emsbüren IV stürmisch und konnte sich eine Vielzahl von teils hochkarätigen Chancen erspielen. Doch wie in den Spielen zuvor wurden auch diese wieder vergeben. Spelle war zu diesem Zeitpunkt nur bei einem Eckball gefährlich. Doch Torwart Johannes Borchardt war zur Stelle und fischte den Kopfball aus dem Winkel.

In der 73. Minute durften die Emsbürener dann doch jubeln. Henning Hoffmann erlief einen langen Ball, kam vor dem herauseilenden Speller Torwart außerhalb des Strafraums an den Ball und legte diesen quer auf den mitgelaufenen Michael Sabel, der keine Mühe hatte das Spielgerät ins leere Tor zu schieben.

 

20.jpg

Er behielt die Übersicht und passte quer zum 1:0, Henning Hoffmann

 

In der Folgezeit drängte Spelle auf den Ausgleich, konnte sich allerdings nur wenige Chancen erspielen. Diese hatten es allerdings in sich und die IV. Mannschaft konnte sich heute beim bärenstarken (mopsstarken) Johannes Borchardt bedanken, dass die Gäste nicht doch noch egalisierten. So rettete er zweimal in einer 1:1-Situation gegen die Speller Stürmer.

Nachdem in der 91. Minute Michael Schlicker im Speller Strafraum zu Boden gerissen wurde, gab es den fälligen Elfmeter. Oldie Michael Sabel trat an, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. Die Speller schlugen den Ball lang nach vorne und setzten einen letzten Konter. Dieser konnte von der Concorden Defensive erst 18 m vor dem eigenen Tor durch ein Foul gebremst werden. Aber auch in dieser Situation war verlass auf Keeper Johannes Borchardt, der den gut getretenen Freistoß hielt.

 

Er hielt die Vierte mehrmals im Spiel, Torwart Johannes Borchardt.

 

Er war zufrieden mit den Leistungen seiner Mannschaft, Trainer Matthias Krüssel

 

Kurze Zeit später erfolgte der langersehnte Abpfiff. Insgesamt ein verdienter Heimsieg gegen eine gute Speller Mannschaft.

Aufstellung: Borchardt – Dankelmann, K. – Pröhl, P. – Kruse – Keutz (63. Wicher) – Pröhl, N. – Bültel (82. Zintel) – Ortner- Sabel – Hoffmann – Wyrwinski (63. Schlicker)

 

Bericht: Matthias Krüssel

Fotos: Hubert Silies