Wichtiger Auswärtssieg gegen Schapen II für die 4. Mannschaft!

0
0
0
s2sdefault

Einen wichtigen Auswärtssieg konnte die 4. Mannschaft am vergangenen Sonntag einfahren. Nach den unnötigen Niederlagen am letzten Wochenende stand die Mannschaft beim Tabellenletzten unter Druck.

Mit einer Systemumstellung auf zwei Spitzen wollte man den Gegner durch aggressives Pressing unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. Dies gelang auch und Concordia kam bereits in der 6. Spielminute zur ersten Großchance. Michael Sabel tankte sich im Sechzehner durch und verzog aus kurzer Distanz. Zwei Minuten später machte es auch Hennig Hoffmann nicht viel besser und verzog völlig freistehend aus ca. 11 Metern.

In der 27. Minute der erlösende Führungstreffer für Concordia. Michael Sabel setzte sich auf außen durch und spielte den Ball zurück an die Strafraumgrenze. Niklas Pröhl stand richtig und versenkte die Kugel zur umjubelten Führung. In der Folgezeit ließ die Mannschaft noch einige gute Chancen ungenutzt. Schapen hingegen blieb offensiv blass, was aber auch an der heute sicher stehenden Concorden-Defensive lag. Einzig ein Eckball brachte Schapen eine gute Chance ein. Der Kopfball konnte aber glänzend von Keeper Johannes Borchardt entschärft werden, so dass es mit dem 1:0 in die Kabine ging.

In der Kabine nahm sich die Mannschaft vor, schnell das 2:0 zu machen. Nachdem Michi Sabel kurz nach Wiederanpfiff noch eine Großchance liegen ließ, konnte Kapitän Tobias Fruhner nach tollem Zuspiel von Henning Hoffmann in der 52. Spielminute auf 2:0 erhöhen. Kurze Zeit später konnte Michael Sabel endlich seinen „Torfluch“ brechen und auf 3:0 erhöhen.

In der 70. Minute erzielte Henning Hoffmann das 4:0, dachten die Concorden. Henning überlupfte den Torwart und ging, wie sein Gegenspieler auch, dem Ball hinterher. Beide Spieler zappelten anschließend im Netz, wie auch der Ball, der aber vom Verteidiger hinter der Linie noch gegen den Pfosten geschossen wurde und vom Torwart ins Aus geklärt wurde. Zur Verwunderung der Concorden entschied der Schiedsrichter jedoch nicht auf Tor, sondern auf Einwurf. Bittere Pille für Henning, dem es heute nicht vergönnt war, seine starke Leistung mit einem Tor zu krönen.

Kurz vor Abpfiff konnte Michael Schlicker noch auf 4:0 erhöhen. Nachdem Tobias Fruhner auf rechts durch war, legte er uneigennützig auf Michael quer.

Am kommenden Freitag steht das Heimspiel gegen Spelle IV auf dem Programm. Anstoß ist um 19:30 Uhr.                                                                                                                                  

Aufstellung: Borchardt – Dankelmann, K. – Kruse – Pröh, P. – Fruhner, T. – Keutz – Ortner (60. Wicher) – Hoffmann ( 75. Sackschewsky, H.) – Sabel (75. Fritsch) – Pröhl, N. – Wyrwinski ( 60. Schlicker)

 

Bericht: Matthias Krüssel