0
0
0
s2sdefault

Die „Jungspunde“ verloren gegen einen erfahrenen und abgeklärten ASV! Verletzungs- und krankheitsbedingt schickte Concordentrainer Markus Pels als Vorsichtsmaßnahme eine Mannschaft auf das Feld, die so wohl so schnell nicht wieder zusammenspielen wird. Angesichts dieser Tatsache hielt sich Concordia recht gut, musste aber den verdienten Sieg der Altenlingener anerkennen.

0
0
0
s2sdefault

Eines steht fest: Auch bei einem Sieg hätte Concordia noch nicht den Aufstieg geschafft, da die verfolgende SG Freren gleichzeitig gegen SuS Rhede knapp mit 1:0 gewann. Dennoch hätte unser Team diese Begegnung gewinnen müssen. Zu klar war das Torchancenverhältnis in der zweiten Hälfte.

0
0
0
s2sdefault

Concordia hatte nach dem guten Lauf mit teilweise spektakulären Ergebnissen des Ortsrivalen Respekt, aber keine Angst. Das zeigte sich während des ganzen Spiels. Der Respekt war allerdings, wie sich zeigte, begründet. Die Motivation aus den letzten gewonnenen Spielen und die Tatsache, es zu Hause dem „großen“ Nachbarn zeigen zu wollen, waren ein echtes Plus für den Gastgeber.